98weeks Beirut Liban 2013

98weeks Beirut Liban 2013

Artist Talk by Adrian Alecu Monday November 11; 8pm Adrian Alecu is an artist and filmmaker living in Hamburg, Germany.

Seminar & Lecture (Talk)Monday, Nov 11, 2013
6:00pm -> 11:30pm
98 Weeks Project Space

Mar Mikheal StreetGemmayzeh

Mob.: +96170803522
Mob.: +9613417321

 

98weeks Beirut Liban 2013
98weeks Beirut Liban
Advertisements

Hamburg Stipendium

 

 

32. ARBEITSSTIPENDIUM FÜR BILDENDE KUNST DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG

9. BIS 31. MÄRZ 2013 IN DER SAMMLUNG FALCKENBERG

Die Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg vergibt jährlich zehn Arbeitsstipendien an bildende Künstlerinnen und Künstler. Die Stipendien sind mit monatlich 820 Euro dotiert. Bewerben können sich professionelle Künstlerinnen und Künstler aus dem Bereich Bildende Kunst, die ihren Hauptwohnsitz in Hamburg haben. Von der Bewerbung ausgeschlossen sind Studierende.

Das bundesweit einmalige Stipendienprogramm existiert seit 1981. Unter den ehemaligen Stipendiaten sind eine große Anzahl auch überregional und international bekannter Künstlerinnen und Künstler wie z. B. Stephan Balkenhol, Mariella Mosler, Bernhard Prinz, Christoph Schäfer oder Jeanne Faust.

Die Kulturbehörde Hamburg hat auch 2012 wieder an zehn bildende Künstlerinnen und Künstler Arbeitsstipendien vergeben. Die diesjährigen Stipendiaten sind:

Adrian Alecu
Carl Groß
Simon Hempel
Burk Koller
Axel Loytved
Stefan Marx
Regine Petersen
Grit Richter
Paul Sochacki
Lily Lea Wittenburg

Sie wurden in einem zweistufigen Juryverfahren erstmals von zwei verschiedenen Fachjurys ausgewählt. Zunächst hat eine siebenköpfige Fachjury aus insgesamt 176 eingereichten Bewerbungen in einem Vorauswahlverfahren 23 Bewerberinnen und Bewerber für die Ausstellung ihrer Arbeiten im Kunsthaus ausgewählt. Aus diesen 23 Arbeiten hat eine fünfköpfige Jury zehn Stipendiaten für das Arbeitsstipendium ausgesucht.

Am Ende des Stipendienjahres werden regelmäßig eine Auswahl neuer Arbeiten der aktuellen Stipenditen in einer Ausstellung präsentiert. Anlässlich der Ausstellung erscheint ein Katalog mit Beiträgen aller zehn Stipendiaten (Auflage 300, in diesem Jahr mit Textbeiträgen von Britta Peters).

Die Kulturbehörde ist dieses Jahr an die Sammlung Falckenberg/Deichtorhallen Hamburg herangetreten mit dem Wunsch, die diesjährige Abschluss-Ausstellung − die während der letzten Jahre regelmäßig im Kunsthaus stattgefunden hat − dieses Jahr in der Sammlung Falckenberg auszurichten, kuratiert von Miriam Schoofs.

Ab sofort soll die Stipendiaten-Ausstellung routieren, also jedes Jahr in einer anderen Hamburger Institution ausgerichtet werden. Die Wahl fiel dieses Jahr auf die Sammlung Falckenberg, zum einen, da einige der aktuellen Stipendiaten auf die Frage, wo sie denn gerne in der Stadt ausstellen würden, diesen Ort genannt haben. Zum anderen wird damit bezweckt, den Standort Hamburg-Harburg zu stärken und die Sammlung Falckenberg als dritten Ausstellungsort der Deichtorhallen Hamburg auch für die junge zeitgenössische Kunstszene der Stadt stärker ins öffentliche Bewusstsein zu bringen.

ERÖFFNUNG

Freitag, den 8. März 2013 um 19.00 Uhr. Zur Begrüßung sprechen: Prof. Barbara Kisseler, Kultursenatorin, Prof. Dr. Harald Falckenberg.

ÖFFNUNGSZEITEN

Die Ausstellung kann am Samstag, den 9. März 2013 und am Samstag, den 30. März 2013 jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr besichtigt werden. Eintritt zum Sonderpreis: 5 Euro pro Person.

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN

Am Samstag, den 16. März 2013 und am Samstag, den 23. März 2013 finden um 13 Uhr öffentliche Führungen durch die Ausstellung statt. Eintritt und Führung zum Sonderpreis: 5 Euro pro Person. Buchung unterwww.sammlung-falckenberg.de/besuch

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einer Einführung und Texten von Britta Peters.

Gefördert von der Kulturbehörde der Freien und Hansestadt Hamburg

STIPENDIATEN2012

Adrian Alecu: A fragment of time, 2012 (Detail, 2-Kanal-Diaprojektion)
Axel Loytved: Bill 1 – 9, 2012 (Installation)
Burk Koller: Recollection – Sammlung Koller zu Gast in der Sammlung Falckenberg, 2012 (Detail, Installation)
Carl Gross: Das Leben in Ordnung bringen, 2012
Grit Richter: Liegenbleiben, Weiterziehen, 2012 (Detail, Installation)
Lily Wittenburg: The coldest place. Musik Mirror Talk, 2013 (Filmstill, Video 4:30 min.)
Paul Sochacki: work in progress, 2008/09 (Öl auf Leinwand, 80 x 65 cm)
Regine Petersen: Ann, 1954/2012 (Archival Pigment Ink Print, 62 x 50 cm, aus der Serie: Stars Fell on Alabama)
Simon Hempel: EIN ANDERER APPARAT / ANOTHER APPARATUS / UN AUTRE APPAREIL, 2013 (Detail, Künstlerpublikation)
Stefan Marx: I’m sleeping in my clothes next to the books, 2013 (Katalog-Cover)

Bonnefantenmuseum Maastricht NL 2012

Project: A fragment of time

Bonnefantenmuseum
Bonnefantenmuseum Maastricht NL

2 October 2012 – 27 January 2013

For the third time running, some young artists from the Jan van Eyck postgraduate institute in Maastricht will be given the opportunity to present their work in conjunction with the BACA exhibition, given this time by laureate Mary
Heilmann. A selection of works will be presented under the title Theatre of Thought.

A fragment of time – Adrian Alecu

Installation, 2 Diaprojektoren x 80 Dias, 2 x Siebdruck (140×100) auf Papier, 2012

A night in the city. Light is coming from the street lamps, and illuminating the shadows. A young man is sitting at a table, eating a small meal at a restaurant patio facing the street. On the other side of the street a bus is coming. People are getting off. I take a few pictures and go further with my small camera. I try not to be observed, and not to disturb. The street, a neverending stage with acting people. These people have no names, they have no stories. Where did they come from and where are they going, who knows? What is the difference between come and go? Maybe the time they are taking. They are my protagonists, and our guide through this film.

And if there is no dialogue the pictures have to do it, to communicate to each other. That is my aim, maybe also because I do not believe in contemplation.

 

 

2 October 2012 – 27 January 2013

For the third time running, some young artists from the Jan van Eyck postgraduate institute in Maastricht will be given the opportunity to present their work in conjunction with the BACA exhibition, given this time by laureate Mary
Heilmann. A selection of works will be presented under the title Theatre of Thought.

 

Each of the participating artists bring distinctive elements to the exhibition, which’ concept moves along the line of display-stage-body-performance. The two rooms of the exhibition space appear as a stage and backstage.

Group Exhibition with:
Adrian Alecu
Clifford Borress
Christophe Lemaitre
Snejanka Mihaylova
Nathania Rubin
Esmé Valk

The exhibition Theatre of Thought is a collaborative project of the Jan van Eyck Academie and the Bonnefantenmuseum.

* Title adopted from Snejanka Mihaylova’s book Theatre of Thought, presented in
the exhibition.

Hotel Charleroi

From March to September 2012, HOTEL CHARLEROI rented a house with two studios and a nice terrace in the centre of Charleroi, with the help of Fédération Wallonie-Bruxelles and PAC Charleroi.

The following artists and professionals came by for visits, long – or short – term residencies:

Adrian Alecu // Cäcilia Brown // Unndór Egill Jónsson // Eva Engelbert & Paula Pfoser // Søren Engsted // Steven Guermeur // Paul Hendrikse // Friedemann Hörner // Manfred Hubmann // Björn Kämmerer & Johann Lurf // Ludwig Kittinger // Jens Klein // LABEL + ORTHODOXE architecture // Martin Laborde // Annabel Lange // Armin Lorenz Gerold // Daavid Mörtl // Karl Philips // Kurt Ryslavy // Arne Schmitt // Serge Stephan // Johanna Tinzl & Stefan Flunger // Emmanuel Van der Auwera // Maïté Vissault // a.o.

 HOTEL CHARLEROI
HOTEL CHARLEROI 2012

 

 HOTEL CHARLEROI 2012
HOTEL CHARLEROI 2012

 

 HOTEL CHARLEROI 2012
HOTEL CHARLEROI 2012

 

 HOTEL CHARLEROI 2012
HOTEL CHARLEROI 2012

 

 HOTEL CHARLEROI 2012
HOTEL CHARLEROI 2012

 

 HOTEL CHARLEROI 2012
HOTEL CHARLEROI 2012

P1170935

 

IMG_6564

_MG_7232

Bonnefanten Roermond 2012

Nachtfahrt in Bonnefanten Roermond

Nachtfahrt is de eerste tentoonstelling van het Bonnefanten Buitenshuisproject in Roermond. De tentoonstelling heeft het gelijknamige werk van de kunstenaar Roman Signer als uitgangspunt  dat in een latere fase in diens loopbaan ontstond.

Op de bovenverdieping van het gebouw is werk te zien van zes individuele kunstenaars en een kunstgroep, afkomstig uit België, Nederland en Duitsland,die een open dialoog aangaan met het werk van Signer, onder andere Paul Buchanans werk  ‘Lemons ‘.
Andere kunstenaars die deelnemen aan dit project zijn Adrian Alecu, David Hertz, Roderick Hietbrinck , Lilian Kretschmer en Leon Vranken.

Nachtfahrt
1 september 2012 – 20 januari 2013
Bonnefantenmuseum Buitenhuisproject
ECI cultuurfabriek Roermond
Meer informatie: www.bonnefanten.nl  en  www.ecicultuurfabriek.nl

This Red Door 2012

Tuesday, July 16th, 2013 @ 8:00pm
This Red Door is a collaborative attempt by artists Jomar Statkun, Jared Friedman, and Christopher Stackhouse to expand terms and conditions that may define studio practice.  Our room behind the door is a discursive space where we integrate an address to the plastic arts through a salon styled rotation of objects.